digitale to-do-Listen – Welche Vorteile bietet Todoist?

Dieser Artikel enthält Werbung ohne Auftrag. Ich berichte von meinen persönlichen Erfahrungen und nenne Produkte und Tools, die mich persönlich in meiner Arbeit überzeugt haben.

Wenn ich am Ende des Tages zurückschauen kann auf all die Dinge, die ich geschafft habe, ist ein To-Do-Liste das Mittel der Wahl um die persönlichen Erfolge zu feiern. Doch nicht nur dies ist der persönliche Gewinn. Was irgendwo aufgeschrieben und greifbar ist kann nicht verloren gehen. Und dies wiederum gibt ein großes Gefühl an Sicherheit.

Welche to-do-App ist die richtige für mich?

Unser Alltag verlangt von uns Flexibilität und erweist sich oft als sehr komplex. Wichtig ist also, dass sich die To-Do-Liste dementsprechend anpasst. So fiel meine Wahl zur Assistenz auf eine To-Do-Listen App. Seit einiger Zeit nutze ich schon den Todoist. Begonnen habe ich mit Wunderlist. Nachdem jedoch bekannt wurde, dass nach der Übernahme von Microsoft keine Weiterentwicklung der App geplant ist, beschloss ich zu wechseln. Im deutschsprachigen Raum stößt man hier zunächst immer auf den „Todoist“ und ich nahm ihn unter die Lupe, um zu entscheiden. Ob er eine Alternative für mich darstellt. Um es vorwegzunehmen: Absolut!
Zunächst war ich überrascht wie einfach es war meine bestehenden Listen zu importieren. Ich kann hierzu nur den Blogbeitrag von Lars Bobach empfehlen. Generell habe ich in seinem Blog einiges über den Todoist lernen können, was mir dessen Anwendung noch weiter vereinfacht.


Der große Vorteil ist, dass ich meine To-Do-Listen nun immer bei mir habe. In verschiedenen Kategorien können nun Listen erstellt werden. Hierbei kann es sich z.B. auch um die einfache Einkaufsliste handeln. Besonders zur Projektsteuerung eignen sich darüber hinaus die weiteren Möglichkeiten innerhalb einer Notiz. So können Fälligkeit, Priorität und Listenzugehörigkeit festgelegt werden und weitere Mitarbeiter an einer Notiz zuzuteilen. Die kostenpflichtige Pro-Version bietet außerdem die Möglichkeit Notizen zu kommentieren und Etiketten zu versehen. Nachträglich sind sie natürlich jederzeit bearbeitbar.

Was kann der Todoist?

Aus dem Browserverlauf des Smartphones oder Tablets ist es möglich über die Funktion „Teilen“ die aufgerufene URL in den Todoist einzupflegen. Inklusive des Links findet sich dies dann in der Liste „Eingang“.
Durch wischen oder anklicken des grünen Hakens ist es anschließend die Aufgaben als erledigt zu markieren. Sie verschwinden dann von der Liste. Innerhalb der Liste „Erledigte Aufgaben“ sind sie im Seitenmenü einsehbar. So ist am Ende des Tages ersichtlich was alles geschafft wurde. In diesem Seitenmenü besteht außerdem die Möglichkeit die Aufgaben neu zu ordnen, Projekte zu teilen/Mitarbeiter einzuladen. Über den Verlauf wird dann eine Nachricht durch die App abgesetzt. Projektkommentare sind nur mit der Pro-Version abzugeben. Täglich erhalte ich eine Information auf dem Smartphone und auch per E-Mail wie viele fällige und ggf. überfällige Aufgaben noch auf mich warten.

Alles läuft an einem Ort zusammen

Was ich an diesem kleinen technischen Assistenten schätze, ist die intuitive Bedienung und die zuverlässige Kommunikation zwischen verschiedenen Geräten. Ob Smartphone, Tablet, App im Browser oder am Computer, alle Geräte sorgen für eine ständige Aktualität der Listen.
Durch die Terminzuordnung lernte ich nach und nach auch wie viele Aufgaben an einem Tag wirklich realistisch waren. Es bedrückte mich, wenn die Liste überfälliger Aufgaben wuchs. Die logische Schlussfolgerung war die Menge der Tätigkeiten anzupassen. Umso mehr freut es mich, wenn ich dann schon Aufgaben erledigen kann, deren Fälligkeit noch weiter ausstehen.
Auf handschriftliche Notizen greife ich eigentlich nicht mehr zurück. Es ist einfach zu praktisch alle To-Do-Listen stets griffbereit zu haben. Der für mich persönlich größte Gewinn ist jedoch wirklich, dass ich ruhigen Gewissens den Kopf frei haben kann.

Kommunikation zwischen allen Geräten ist wichtig.

Welche to-do-App nutzen Sie?

1 Comment

Schreibe einen Kommentar